28 x 28 mm / Pak-Kassettenfilm 126
Zeiss Ikon
Voigtländer Vitessa 126 CS
Voigtländer Vitoret DR
Voigtländer
Vito CD Luxus
6 x 6 cm / Rollfilm 120
Voigtländer Brillant V6
Voigtländer Vitoret rapid D
Voigtländer Bessa
6 x 9 Einformat
Voigtländer
Bessa 66
Voigtländer Vitomatic I
Voigtländer Vito II
Voigtländer Bessa Zweiformat
Voigtländer
Vito CD Standard
16,7 x 30,2 mm / APS-Film
Voigtländer Dynamatic 200 TX
Zeiss Ikon
Voigtländer
Vitessa 500L
Voigtländer Bessy ak
Voigtländer
Bessamatic (Mod 2)
Objektive für Voigtländer Bessamatic / Ultramatic Kameras
Voigtländer
Color-Skopar X 1:2,8/50 mm
Voigtländer
Bessamatic (Mod 1)
Voigtländer
Skoparex
1:3,4/35 mm
Voigtländer

Voigtländer & Sohn AG
Braunschweig


1756 - die Firma Voigländer wird in Wien von Johann Christoph Voigtländer gegründet
1839 - die Fertigung von Objektiven wird begonnen
1840 - die Kamerafertigung wird aufgenommen
1849 - entsteht die "Voigtländer & Sohn, Optische Anstalt" in Braunschweig
1925 - die Schering AG erwirbt die Aktienmehrheit an Voigtländer
1956 - Voigtländer wird an die Carl-Zeiss-Stiftung verkauft, in der auch Zeiss-Ikon und Zett aufgingen
1965 - die "Zeiss-Ikon/Voigtländer-Vertriebsgesellschaft" wird gegründet
08.1971 - das Voigtländer Werk wird geschlossen
1971 - das Unternehmen geht in die Auffanggesellschaft "Optische Werke Voigtländer" über, an der Rollei beteiligt ist
1974 - wird das Werk in Braunschweig entgültig geschlossen und die "Voigtländer Vertriebsgesellschaft mbH" gegründet
1983 - wird der Name Voigtländer für DM 100.000,- an die "Plusfoto GmbH & Co" verkauft
1997 - fusioniert diese mit der Ringfoto-Gruppe
Heute ist Voigtländer eine Tochterfirma der "Ringfoto GmbH & Co. ALFO Marketing KG"

Voigtländer Vitoret D
13 x 17 mm / Kassettenfilm 110
Voigtländer Vitoret 110 EL
 
Lippisches Kamera Museum
24 x 36 mm / Kleinbildfilmfilm 135
4,5 x 6 cm / 6 x 9 cm / Rollfilm 120