Hersteller Voigtländer, Braunschweig
Typ Voigtländer Vitoret D
Kameratyp Sucherkamera
Filmtyp 24 x 36mm, Kleinbildfilm 135
Baujahr 1963 - 1969
Optik Voigtländer Lanthar 1:2,8/50 mm
Verschluss Prontor 125 (1/30 - 1/125 und "B")
Belichtungsmessung Bertram - Selenbelichtungsmesser ungekuppelt
Fokussierung Manuell, 1,0 m - ∞
Blitzanschluss Blitzschuh ohne Mittenkontakt
PC-Buchse am Verschluss

Voigtländer Vitoret der ersten Ausführung mit rundem Gehäuse. Die Vitoret war die kleine Schwester der Vito, aber nicht weniger erfolgreich. Bei dieser Kamera handelt es sich um die Standard Ausführung mit dem neuen dreilinsigen Lanthar Objektiv. Die ebenfalls erhältliche Luxus Ausführung hat zwei Zierringe am Tubus des Objektives und verchromte Kappen. Als Objektiv besitzt die Luxus das höherwertigere Color Lanthar. Die Vitoret D ist eine einfach aber ordentlich ausgestattete Kamera von der 132.000 Stück verkauft wurden. In der zweiten Ausführung bekamen die Vitoret und Vito Kameras ein moderneres eckiges Gehäuse, aber keine inneren Änderungen. So zu sehen an der Voigtländer Vitoret DR. Diese Kamera hier, hat mich früher auf vielen Reisen begleitet und immer wieder begeistert.

© Text und Bilder von Dirk Böhling
home

Voigtländer Vitoret D
Lippisches Kamera Museum