Hersteller Voigtländer, Braunschweig
Typ Voigtländer Vito CD Luxus
Kameratyp Sucherkamera
Filmtyp 24 x 36mm, Kleinbildfilm 135
Baujahr 1960 - 1966
Optik Voigtländer Lanthar 1:2,8/50 mm
Verschluss Pronto 250 S (1/30 - 1/250 und "B")
zusätzlich Vorlaufwerk
Belichtungsmessung Bertram - Selenbelichtungsmesser ungekuppelt
Fokussierung Manuell, 1,0 m - ∞
Blitzanschluss Blitzschuh ohne Mittenkontakt
PC-Buchse am Gehäuse

Die Voigtländer Vito C Serie war der Nachfolger der erfolgreichen Vito B. Sie war moderner und preiswerter als ihr Vorgänger. Die Vito C war das Grundmodell ohne Entfernungs- und Belichtungs- messer. Die Vito CD hat einen ungekuppelten Bertram Belichtungs- messer auf der oberen Abdeckkappe. Der Belichtungsmesser kann nur von außen abgelesen werden. Das besondere an Voigtländer Kameras war aber der Sucher. Ein 1:1 Sucher in bester Qualität, etwas vergleichbares konnte keiner vorweisen. Die hier abgebildete Kamera ist die Vito CD in Luxus Ausführung, sie ist aber auch die erfolgreichere Ausführung. Von der Luxus wurden 120.000 Stück, im Gegensatz zu den 40.000 Stück der Voigtländer Vito CD Standard gefertigt. Der Sucherrahmen vorne (um Belichtungs- messer und Sucher) ist verchromt, dazu kommen verchromte Deckkappen mit erhabenem glanzverchromten Schriftzug und dem beledertem Objektivtubus. Das mittlere Fenster im Sucherrahmen ist funktionslos und hat keine Aufgabe. Rechts können Sie das Deckblatt der original Bedienungsanleitung sehen. Verkauft wurde die Vito CD in der Luxus Ausführung für DM 189,-. Hier sehen Sie die einfachere Voigtländer Vito CD Standard.

© Text und Bilder von Dirk Böhling
home

Voigtländer Vito CD Luxus
Lippisches Kamera Museum
 
Beim Überfahren des Bildes mit der Maus,
können Sie den belederten Objektivtubus sehen.