Dacora Instacora - R
Hersteller Dacora - Kamerawerk, Reutlingen
Typ Dacora Instacora - R
Kameratyp Sucherkamera
Filmtyp 28 x 28 mm, 126 Instamaticfilm
Baujahr 1966
Optik Color Dignar Anastigmat 1:3,9/40 mm
Verschluss Spezialverschluss (1/30 - 1/125), 5 Zeiten
Belichtungsmessung ohne
Fokussierung Fixfokus
Blitzanschluss Anschluss für Blitzwürfel

Die Dacora Instacora - R gehört zur Serie von Kameras für den 126'er Instamaticfilm. Mit diesen Kameras wollte Dacora an dem Verkaufserfolg seiner Mitbewerber Teil haben. Wie die meisten der Instacora Modelle, gab es auch die Instacora - R nacheinander in drei unterschiedlichen Design Versionen, komplett beledert, mit glatter Metallblende und wie hier mit gewaffelter Metallblende. Die drei Versionen können Sie im Bild Mitte links gut erkennen. Auch die Verriegelung der Filmkammer änderte sich von Version 1 zu 2, dies können Sie im Bild unten links sehen, die linke Kamera ist die belederte Version. Die kleine Kamera liegt sehr gut in der Hand und macht einen wertigen Eindruck, deutlich ansprechender als das Original der Firma Kodak. Besonders gelungen ist hier der Sucher mit Leuchtrahmen und Paralaxenmarken. Die Kamera besitzt keinen Belichtungsmesser, der Fotograf wählt über Symbole eine der 5 Verschlusszeiten aus. Das Einstellen der Entfernung ist dank Fixfokus Objektiv nicht notwendig. Als Blitz nutzt sie elektisch gezündete Blitzwürfel dessen zur Zündung benötigte 15 V Batterie im Boden der Kamera sitzt. Im Bild rechts können Sie das Deckblatt einer Bedienungsanleitung zur Kamera sehen.

Dacora Instacora Kameras hier im Museum:

Dacora Instacora - F
Dacora Instacora - R
Dacora Instacora - E (Version 1)
Dacora Instacora - E (Version 2)
Dacora electronic Instapack

© Text und Bilder von Dirk Böhling
home

Lippisches Kamera Museum