Dacora electronic Instapack
Hersteller Dacora - Kamerawerk, Reutlingen
Typ Dacora electronic Instapack
Kameratyp Sucherkamera
Filmtyp 28 x 28 mm, 126 Instamaticfilm
Baujahr 1968
Optik Color Dignar 1:5,6/40 mm
Verschluss Prontor 300 electronic (10" - 1/300)
Belichtungsmessung CdS-Belichtungsautomatik
Fokussierung Manuell, 1,0 m - ∞
Blitzanschluss Anschluss für Blitzwürfel

Die Dacora electronic Instapack gehört zur Serie von Kameras für den 126'er Instamaticfilm. Mit diesen Kameras wollte Dacora an dem Verkaufserfolg seiner Mitbewerber Teil haben. Die Dacora electronic war das Topmodell dieser Serie. Sie besitzt den modernen Prontor 300 electronic Verschluss mit integrierter CdS-Messzelle. Dieser Verschluss arbeitet mit einer Zeitautomatik, da die Kamera aber nur über eine Festblende von f5,6 verfügt, hat man so eine Vollautomatik erhalten. Auf der Rückseite hat die Kamera noch einen Schalter, über den die 1/30" sec für den Blitzbetrieb eingeschaltet wird. Im Gegensatz zu den günstigeren Modellen hat die electronic Instapack kein Fixfokus Objektiv, sonderen einen fein einstellbare manuelle Fokusring. Diese Kamera hat ein sehr modernes und vor allem ein wertiges Gehäuse mit Metallblenden, teils in Titanfarben. Vergleicht man diese Kamera mit denen von Kodak oder Agfa, fällt doch die wesentlich höherwertigere Verarbeitung bei Dacora auf. Auf der Rückseite trägt sie eine Belederung. Als Blitz nutzt sie elektrisch gezündete Blitzwürfel, dessen zur Zündung notwendigen beiden 1,5 V Batterien im Boden der Kamera sitzen. Die Dacora electronic Instapack wurde in dieser Ausführung für 150,- DM angeboten. Mit leichten Änderungen kam dass der Nachfolger 1971 als Dacora electronic 126 in den Handel.

Dacora Instacora Kameras hier im Museum:

Dacora Instacora - F

Dacora Instacora - R
Dacora Instacora - E (Version 1)
Dacora Instacora - E (Version 2)
Dacora electronic Instapack
Dacora electronic 126

© Text und Bilder von Dirk Böhling
home

Lippisches Kamera Museum