Kodak Retina II (Typ 142)
Hersteller Kodak AG / Stuttgart
Typ Kodak Retina II (Typ 142)
Kameratyp Klapp - / Sucherkamera
Filmtyp 24 x 36mm, Kleinbildfilm 135
Baujahr 1937 - 1939
Optik Schneider-Kreuznach - Xenon 1:2,8/50 mm
Verschluss Compur Rapid (1" - 1/500 und "B")
Belichtungsmessung ohne
Fokussierung Manuel, gekuppelter Entfernungsmesser
1 m - ∞
Blitzanschluss ohne

Sehr schöne und hochwertige KB-Spreizenkamera mit gekuppeltem Entfernungsmesser aus dem Hause Kodak / Stuttgart. Im Jahre 1934 begann mit der Einführung des 135'er Kleinbildfilm das Kapitel der Kodak Retina Kameras, wobei die Retina II ab 1936 das Topmodell mit verchromter Deckkappe und Entfernungsmesser darstellte. Die Kodak Retina II (Typ 142) war Nachfolger der Retina II (Typ 122), der ersten Retina mit gekuppeltem Entfernungsmesser und wohl die erste KB-Kamera mit Schnellschalthebel. Dieser berei- tete aber so große Probleme, dass nach nur einem Jahr Bauzeit der Nachfolger in Gestalt der Retina (Typ 142) mit Filmtransportrad auf den Markt gebracht wurde. Auch sie benutzte schon die noch heute gebräuchliche 135'er Kleinbildpatrone. Der Entfernungsmesser sitzt in den runden Sucherfenstern. Wenn die Entfernung eingestellt ist, wechselt man für den Bildausschnitt zum eckigen Sucherfenster. Das Objektiv wird bei einer Spreizenkamera linear ausgefahren und nicht einfach geklappt. Dies erfordert eine sehr präzise und aufwendige Führung. Vor allem, wenn wie hier auch noch die Mechanik des Entfernungsmessers mit bewegt werden muss. Bei der Kodak Retina II merkt man überall die hohe Fertigungsqualität und die Liebe zum Detail.

© Text und Bilder von Dirk Böhling
home

Lippisches Kamera Museum
 
Beim Überfahren des Bildes mit der Maus,
sehen Sie die Kamera im geschlossenen Zustand.