Agfa Isolette II Vario
Hersteller Agfa Camera Werk AG
Typ Agfa Isolette II Vario
Kameratyp Klapp - / Sucherkamera
Filmtyp 6 x 6 cm, Rollfilm
Baujahr 1951
Optik Agfa Agnar 1:4,5/85 mm
Verschluss Vario (1/25 - 1/200 und "B/T")
Belichtungsmessung ohne
Fokussierung Manuell, 0,90 m - ∞
Blitzanschluss Blitzschuh ohne Mittenkontakt
PC-Buchse am Verschluss

Eine der bekanntesten Faltkameras des 6 x 6 cm Formates. Von den Isoletten gibt es sehr viele verschiedene Ausführungen, betreffend Verschluss, Objektiv, Entfernungsmessung und Belichtungsmes- sung. Diese Kamera ist in Optik und Verschluss einfach gehalten und bietet hier die gleiche Ausstattung wie die Agfa Isolette V, aber mit Gehäuseauslöser. Daneben bietet sie natürlich auch die grund- sätzlich bessere Gehäuseausstattung, wie z.B. Filmfenster Schieber oder einen belederten Kameraboden. Dazu gibt es auch die Möglichkeit der althergebrachten Dauerbelichtung "T" mittels eines separaten Schalters auf der Rückseite. Auf der linken oberen Kameraseite ist eine Schärfentiefenscala angebracht. Rechts im Bild können Sie eine Zeitungsanzeige aus dem Jahre 1951 zur Isolette II sehen.

Isoletten hier im Museum:
Agfa Isolette V
Agfa Isolette I Vario
Agfa Isolette II Vario
Agfa Isolette II Pronto
Agfa Isolette II Compur-Rapid

In dem linken Bild sehen Sie den Hebel für die Dauerbelichtungs- möglichkeit "T".

 

© Text und Bilder von Dirk Böhling
home

Beim Überfahren des Bildes mit der Maus,
sehen Sie die Kamera im geschlossen Zustand.
Lippisches Kamera Museum