Agfa Silette Rapid I
Hersteller Agfa Camera Werk AG
Typ Agfa Silette Rapid I
Kameratyp Sucherkamera
Filmtyp 24 x 36 mm, Agfa Rapid-Filmpatrone
Baujahr 1964
Optik Agfa Color-Agnar 1:2,8/45 mm
Verschluss Prontor 125 (1/30-1/125 und "B")
Belichtungsmessung ohne
Fokussierung Manuell 1 m - ∞
Blitzanschluss versenkter Blitzschuh mit Mittenkontakt

Das Agfa Kameraprogramm für das neue Rapid System startete mit einfachen Kameras wie der Agfa ISO-RAPID I. Diese Art der Kameras war gedacht für die Fotografen, die sich um nichts kümmern wollten und auch Probleme mit dem Einfädeln eines normalen Kleinbildfilmes hatten. Für anspruchsvollere Anwender gab es aus diesem Grund auch Kameras aus der Silette Reihe. Hier das einfachste Modell, die Agfa Silette Rapid I ohne Belichtungsmesser. Diese Kamera hat die gleiche Ausstattung erhalten wie ihr Gegenstück die Agfa Silette I, der einzige Unterschied ist, dass die Rapid den Spannhebel auf der Unterseite des Gehäuses hat und keine Rückspulkurbel, diese wird ja nicht benötigt. Dieses einfache Design mit glatter Oberschale wurde deutlich später auch bei der Agfa Silette L Parator (Mod. 1968) genutzt. Mit eingebautem Blitzlampenblitzgerät gab es diese Kamera als Agfa Silette Rapid F. Angeboten wurde die Agfa Silette Rapid I im Jahre 1964 für DM 74,-.

© Text und Bilder von Dirk Böhling
home

Lippisches Kamera Museum