Agfa Isola I
Hersteller Agfa Camera Werk AG
Typ Agfa Isola I
Kameratyp Springtubus - / Sucherkamera
Filmtyp 6 x 6 cm, Rollfilm
Baujahr 1957 - 1963
Optik Meniskuslinse 1:11/72,5 mm
Verschluss Agfa Einfachverschluss (1/35 und "B")
Belichtungsmessung ohne
Fokussierung Manuell, 1,5 m - ∞ in drei Stufen einstellbar
Blitzanschluss Blitzschuh ohne Mittenkontakt
PC-Buchse am Objektiv

Sehr einfache Agfa 6 x 6 Springtubus Kamera. Das Kameragehäuse ist komplett aus Kunststoff gefertigt. Die Rückwand ist aber aus Metall und mit einer Filmandruckplatte versehen. Die Isola I hat als Ausstattung nur eine einfache Meniskuslinse und einen Einfachver- schluss. Sie kann aber durch Einschwenken einer Lochblende abge- blendet werden. Ein Gelbfiter zum Einschwenken ist ebenso vor- handen wie eine Doppelbelichtungssperre. der Preis war 1957 entsprechend gering, nur DM 27,0 kostete die Kamera damals. Diese Kamera gab es auch als besser ausgestattetes Modell: Agfa Isola II. Diese Art Sprigtubus Kameras hatten damals die meisten wichtigen Hersteller im Angebot. Die Konstruktion dieser Kameras ist betont einfach und kostengünstig herstellbar. So war es eine Kameraklasse die sich auch der weniger betuchte Fotofreund leisten konnte. Ähnliche Kameras waren z.B. Balda Baldixette I und die Dacora Digna.

© Text und Bilder von Dirk Böhling
home

 

 

Links eine Zeitungsanzeige aus dem Jahre 1957 in der unter anderem die Agfa Isola II zu sehen ist. Der Preis für die Isola I wird aber auch genannt. Die andere Kamera ist ein Agfa Silette A.

Lippisches Kamera Museum
 
Beim Überfahren des Bildes mit der Maus,
sehen Sie die Kamera im geschlossen Zustand.