Hersteller Rollei - Fototechnik, Braunschweig
Typ Rollei A 110
Kameratyp Sucherkamera
Filmtyp 13 x 17 mm, Pocketfilm 110
Baujahr Deutschland 1974 - 1978 (124.000 Stück)
Singapore 1978 - 1981 (72.000Stück)
Optik Rollei Tessar 1:2,8/23 mm
Verschluss Rollei-Zentralverschluss (4"-1/400)
Belichtungsmessung CdS gesteuerte Belichtungsautomatik
Fokussierung Manuell, 0,95 m - ∞
Blitzanschluss Blitzanschluss für Rollei Blitzgerät

Hochwertige Kamera für das Kleinstbild Format 13 x 17 mm. Aus- gestattet ist sie mit einem lichtstarken Tessar Objektiv, Metallge- häuse und hochwertigem Innenleben. Die hier gezeigte Kamera wurde in Deutschland gefertigt. Wie bei den Agfa pocket Kameras, wird auch bei der Rollei A 110 durch Zusammendrücken und Auseinanderziehen der Kamera der Film transportiert und der Verschluss gespannt. Die Belichtung wird durch eine CdS gesteuerte Belichtungsautomatik geregelt. Scharfstellen geschieht hier manuell durch den orangen Schieber unterhalb des Objektives, angzeigt wird der eingestellte Bereich im Sucher. Die A 110 ist ein Paradebeispiel für sehr hochwertige Kameras des kleinen 110'er Filmformates und kann mit einer Agfa Optima 5000 pocket Sensor verglichen werden. Ab 1978 wurde die Fertigung von Braunschweig nach Singapur verlegt, hier können Sie eine Rollei A 110 (Singapore) betrachten. Die Rollei A 110 war übrigens das Ausgangsobjekt für die Entwicklung der Voigtländer Vitoret 110 EL. Links können Sie die Rollei A 110 mit angesetztem Rollei Blitzgerät sehen. Mittels der orangen Taste auf dem Blitzgerät, wird dieses entfernt. Rechts können Sie das Deckblatt der original Bedienungsanleitung sehen, unten das Herstellungsland der Kamera auf der Filmklappe der Kamera.

Lippisches Kamera Museum
 
Rollei A 110 (Germany)
Beim Überfahren des Bildes mit der Maus, schließt sich die Kamera.
home
© Text und Bilder von Dirk Böhling