Canon T80
Hersteller Canon Inc. Tokio / Japan
Typ Canon T80
Kameratyp Spiegelreflexkamera
Filmtyp 24 x 36 mm, Kleinbildfilm 135
Baujahr 04.1985 - 06.1986
Optik Wechselobjektiv
Canon Zoom Lens AC 1:3,5-4,5/35-70 mm
Verschluss Vertikaler elektronisch gesteuerter Schlitz- verschluss (2" - 1/1000)
zusätzlich Vorlaufwerk
Belichtungsmessung CdS gesteuerte Belichtungsautomatik mit
5 Programmen
Fokussierung Autofokus, 0,5 m - ∞,
zuzüglich Makro Einstellung
Blitzanschluss Blitzschuh mit Mittenkontakt und
zusätzlichen Steuerkontakten für Systemblitz
Filmtransport Eingebauter Winder für 1,4 Bilder/sec

Genau ein Jahr nach der Canon T70, kam im April 1985 die Canon T80 als dritte Kamera der T-Reihe in den Handel. Es ist Canons erste Autofokus SLR Kamera und das noch mit einem modifizierten Canon FD-Bajonett. Diese Bajonett Ausführung erhielt die Bezeichnung AC, wobei sich AC auf die elektronische Steuerung bezieht. Das Objektiv wird gesteuert über 6 elektronische Kontakte, die den AF-Motor und die Blende steuern. Das AC-Bajonett mit den Kontakten sehen Sie im Bild unten links. An die Canon T80 können aber auch alle anderen FD-Objektive angesetzt werden, allerdings ohne Autofokus Funktion. Technisch basiert diese Kamera auf der Canon T70, wobei es bei dieser Kamera aber nur Programmautomatik gibt. Dazu kommen dem Motiv angepasste Programme, die je nach Motiv gewählt werden können. Im Endefekt gibt es Programme mit der Prämisse: große Tiefenschärfe, Offenblende zum Freistellen, einfrieren von Bewegungen und als letzte noch lange Belichtungzeit für Mitzieheffekte. Die Canon T80 konnte der neuen Minolta 7000 in Sachen AF nichts entgegensetzen und nach 14 Monaten wurde die Produktion dieser Kamera eingestellt. So wie es scheint, war sie ein Lückenbüßer um die Zeit für die 1987 erschienene Canos EOS Kameras zu überbrücken. Mit den neuen Kameras war Canon dann schnell Markführer und die Canon T80 ebenso schnell vergessen, schade, denn sie ist in der Canon Geschichte ein echter Meilenstein. Es gab nur 3 Autofokus Objektive für diese Kamera, die natürlich genauso schnell verschwanden wie die Kamera selber. Da aber alle FD Objektive an die Kamera angesetzt werden konnten, war dies zu verschmerzen.

Gefertigt wurden folgende Objektive:
Canon Lens AC 1:1,8/50 mm
Canon Zoom Lens AC 1:3,5-4,5/35-70 mm
Canon Zoom Lens AC 1:4,5/75-200 mm

Ein Anzeige aus dem Jahre 1985 in der die Kamera vorkommt, können Sie im Bild rechts sehen.

Kameras der Canon T-Serie hier im Museum:
Canon T50
Canon T70
Canon T80

© Text und Bilder von Dirk Böhling
home

 
Lippisches Kamera Museum
Beim Überfahren des Bildes mit der Maus,
sehen Sie die Kamera mit abgenommenem Objektiv.