Canon T50
Hersteller Canon Inc. Tokio / Japan
Typ Canon T50
Kameratyp Spiegelreflexkamera
Filmtyp 24 x 36 mm, Kleinbildfilm 135
Baujahr 1983 - 1989
Optik Wechselobjektiv
Exakta 1:3,5-4,8/35 - 70 mm Macro MC
Verschluss Vertikaler elektronisch gesteuerter Schlitz- verschluss (2" - 1/1000)
zusätzlich Vorlaufwerk
Belichtungsmessung CdS gesteuerte Belichtungsautomatik
Fokussierung Manuel, gekuppelter Entfernungsmesser
0,8 m - ∞
Blitzanschluss Blitzschuh mit Mittenkontakt und
zusätzlichen Steuerkontakt für Systemblitz
Filmtransport Eingebauter Winder für 1,4 Bilder/sec

Die Canon T50 ist vielleicht nicht eine der besten Kameras, aber sie ist trotzdem ein Meilenstein in der Canon Kamerageschichte. Sie ist die erste Kamera der neuen T-Serie und die Erste mit integriertem Filmtransportmotor. Hierfür wurde ein komplett neues Gehäusedesign entwickelt, welches in dieser Art auch noch heute verwendet wird. Ausgelegt ist die Canon T50 als vollautomatische Kamera mit Programmautomatik ohne jede Eingriffsmöglichkeit, ganz nach Art einer Kompaktkamera. Scharfstellen, auslösen und fertig, halt so wie die meisten Leute heutzutage auch fotografieren. Diese Gehäuselinie ist gewichtsoptimiert duch den vermehrten Einsatz von Kunststoffen, aber ohne dass die Haptik darunter leidet. Es ist auch die erste Canon SLR ohne Drahtauslöser Gewinde, anstelle dessen besitzt sie eine Anschlussbuchse für einen elektrischen Fernauslöser. Die Canon T50 war der Nachfolger der Canon AV-1 welche bis 1983 der Einstieg in das Canon System war. Aus diesem Grund hat die Canon T50 auch noch eine günstige Rückspulkurbel anstellen einer motorischen Rückspulung erhalten. Diese war erst bei der höherwertigeren Canon T70 enthalten. Im Bild rechts können Sie eine Zeitungsanzeige zur Kameras aus dem Jahre 1983 sehen.

© Text und Bilder von Dirk Böhling
home

 
Lippisches Kamera Museum