Balda Juwella
Hersteller Balda Werk Dresden
Typ Balda Juwella
Kameratyp Klapp - / Sucherkamera
Filmtyp 6 x 9 cm, Rollfilm
Baujahr 1938 - 1939
Optik Juwella-Anastigmat 1:6,3/105 mm
Verschluss Balda (1/25 - 1/100 und "B/T")
Belichtungsmessung ohne
Fokussierung Manuell, 2,0 m - ∞
Blitzanschluss ohne

Eine schöne Klappkamera in äußerst kompakten Außenmaßen. Die Kamera hat einen einfachen Klappsucher ohne Glaseinsatz und zusätzlich einen Brillantsucher am Objektiv. Balda war ein Hersteller von günstigem Fotomaterial und hatte mit diesen Apparaten einen großen Erfolg. Neben seinen Rollboxen und Frontboxen bediente der Hersteller den Markt auch mit seinen günstigen Klappkameras. Diese Kamera hat einen hauseigenen Verschluss mit einfachem Anastigmaten als Objektiv und wurde für RM 18,- angeboten. Eine weitere Balda Juwella können Sie hier sehen.

© Text und Bilder von Dirk Böhling
home

Lippisches Kamera Museum