Kodak Disc
Lippisches Kamera Museum
 
Hersteller
Kodak Rochester/USA
Typ
Disc
Einführung
1982 - 1999
Filmformat 8,2 x 10,6 mm
Bildanzahl 15

Im Jahre 1982 wurde vom Film- und Kamerahersteller Kodak als Nachfolger des erfogreichen Pocketfilm 110, der neue Kodak Disc Film vorgestellt. Der Hauptgedanke war, extrem flache und kompakte Kameras mit diesem Film zu realisieren. So wurde der Film auch nicht wie gewohnt aufgerollt, sondern die Negative wurden nebeneinander an einer ca. 63 mm großen Scheibe plaziert. Der Film hatte ein sehr festes Trägermaterial um eine saubere Plan- lage gewährleisten zu können. Diese war bei dem kleinen Negativ- format von nur 8,2 x 10,6 mm auch zwingend erforderlich. Die Filmscheibe befindet sich in einer fest verschweißten Hülle und lässt sich sehr bequem in die Kamera einlegen. Auf Grund der nicht überzeugenden Bildqualität, war diesem Filmsystem aber kein lan- ges Leben beschienen. Im Bild links oben können Sie vor der Fuji Filmpackung eine nicht entwickelte Filmscheibe sehen, so wie sie aus der Kassette kommt. Gut zu erkennen sind auch die Bildnummern. Im Foto unten links dazu eine geöffnete Kodak Disc 4000 mit Filmkassette in Einlegeposition.

© Text und Bilder von Dirk Böhling
home