Zeiss Ikon Contaflex III (Typ 863/24)
Hersteller Zeiss Ikon - Berlin / Stuttgart
Typ Zeiss Ikon Contaflex III ( 863/24)
Kameratyp Spiegelreflexkamera
Filmtyp 24 x 36 mm, Kleinbildfilm 135
Baujahr 1956 - 1958
Optik Frontglied wechselbar
Carl Zeiss Tessar 1:2,8/50 mm
Verschluss Synchro - C0mpur (1" - 1/500 und "B")
zusätzlich Vorlaufwerk
Belichtungsmessung ohne
Fokussierung Manuel, 0,7 m - ∞
Blitzanschluss PC-Buchse am Verschluss

Kompakte Spiegelreflex Kamera aus dem Hause Zeiss Ikon. Die Kamera verfügt über den in West-Deutschland damals beliebten vollsynchronisierten Zwischenlinsen Zentralverschluss. In der Contaflex Reihe ist dies die erste Kamera mit Wechseloptik, aber bei den Objektiven handelt es sich um Satzobjektive, bei denen nur das Frontglied ausgewechselt werden kann. Der hintere Teil der Optik ist hinter dem Zentralverschluss fest eingebaut. Leider begrenzt diese Art der Konstruktion die Auswahl an Objektiven. Für die Contaflex standen neben dem Standardobjektiv noch das Carl Zeiss Pro-Tessar 1:4,0/35 mm und das Carl Zeiss Pro-Tessar 1:4/85 mm zur Verfügung. Zum Wechseln der Linse wird die Taste unten am Verschluss gedrückt. Es wurde bei der Contafflex III auch eine neue Art der Scharfstellung eingebaut. Wurde bislang die Frontlinse verstellt, so verstellt man hier den ganzen Objektivtubus mit Hilfe der beiden griffigen Tasten vor dem Spiegelkasten. Damit erhält die Frontlinse eine Geradverstellung und der Einsatz von Filtern wird erleichtert. Wie damals üblich, verfügt die Kamera über einen Lichtwertverschluss, der alle möglichen Zeit-/ Blendenkombi- nationen zur Verfügung stellt. Dieses Kameramodell hat genau wie die Contaflex I keinen Belichtungsmesser, dieser wurde in der Contaflex IV angeboten. Von der Contaflex III wurden insgesamt 20000 St. gefertigt und zur Preis von DM 498,- angeboten. Rechts können Sie eine Zeitungsanzeige aus dem Jahre 1956 zu den beiden Contaflex Modellen III und IV sehen. Abgebildet sind auch die beiden Wechselobjektive und der Steritar - B Stereo - Vorsatz für Stereoaufnahmen.
Eine weitere Contaflex können Sie hier sehen, die Zeiss Ikon Contaflex II.

© Text und Bilder von Dirk Böhling
home

Lippisches Kamera Museum
 

Beim Überfahren des Bildes mit der Maus,
sehen Sie die Kamera mit abgenommenem Objektiv.