Kodak Instamatic 333 X
Hersteller Kodak AG / Stuttgart
Typ Kodak Instamatic Camera 333 X
Kameratyp Sucherkamera
Filmtyp 28 x 28 mm, 126 Instamaticfilm
Baujahr 1970
Optik Fixfokus 1:11/43 mm
Verschluss Elektronik (10" - 1/300)
Belichtungsmessung Cds-Belichtungsautomatok
Fokussierung Fixfokus ab 1,2 m
Blitzanschluss Anschluss für Blitzwürfel

Im Jahre 1970 war die Kodak Instamatic 333 X eines der Topmodelle, der zahllosen Kodak Instamatic Kassettenkameras. Hergestellt wurde sie ausschließlich in Deutschland und besitzt das gleiche Gehäuse wie die einfachere Kodak Instamatic 233 X. Die Kamera hat leider nur eine Billiglinse, bietet aber dafür eine CdS gesteuerte Belichtungsautomatik. Als eine der ganz wenigen Kameras dieser Preisklasse verfügt sie über ein Stativgewinde und einen Drahtauslöser Anschluss. Wie das X in der Typenbezeichnung angibt, ist dies eine Kamera für mechanisch gezündete Blitzwürfel, im Leuchtrahmensucher besitzt sie eine Anzeige für bereits ausgelösten Blitz. Die zur Belichtungssteuerung nötige Batterie sitzt in einem Fach seitlich links unterhalb des Suchers.

© Text und Bilder von Dirk Böhling
home

Lippisches Kamera Museum