Braun Paxina I
Hersteller Carl Braun Camera-Werk, Nürnberg
Typ Braun Paxina I
Kameratyp Springtubus - / Sucherkamera
Filmtyp 6 x 6 cm, Rollfilm
Baujahr 1950 - 1954
Optik Paxanar Achromat 1:7,7/75 mm
Verschluss Vario (1/30, 1/100 und "B")
Belichtungsmessung ohne
Fokussierung Manuell, 2 Bereiche, 1 - 3 m, 3 - ∞
Blitzanschluss ohne

Einfache Springtubus Kamera von Braun, hier aber mal mit einem viereckigem Tubus. Da die Kamera keinen Gehäuseauslöser hat, befindet sich dieser rechts oben an der Rückseite der Frontplatte. Im Bild links ist das der runde Stift oberhalb der Haltefeder. Diese Anordnung hat zugleich den Vorteil, dass die Kamera im zusammen geschoben Zustand gegen versehentliches Auslösen geschützt ist. Der Objektivtubus wird durch zwei Federn seitlich gesichert. Es ist eine sehr schwere Kamera, die sich anfühlt, als wäre sie aus einem Stück gefräst. Passend zur einfachen Ausstattung war der damalige Verkaufspreis in Höhe von DM 36,-. Im Bild unten können Sie eine Zeitungsanzeige aus dem Jahre 1952 zu dieser Kamera sehen.
Die Braun Paxina IIc ist eine weitere Kamera in diesem Gehäuse, sie gab es auch gleich in verschiedenen Ausführungen.

© Text und Bilder von Dirk Böhling
home

Beim Überfahren des Bildes mit der Maus, können Sie
die Kamera mit versenktem Objektivtubus sehen.
Lippisches Kamera Museum