Agfa Agfamatic 200 Sensor
Hersteller Agfa Camera Werk AG
Typ Agfa Agfamatic 200 Sensor
Kameratyp Sucherkamera
Filmtyp 28 x 28 mm, 126 Instamaticfilm
Baujahr 1972
Optik

Agfa Color Agnar 1:8/44 mm

Verschluss Agfa Parator (1/40" + 1/80")
Belichtungsmessung ohne
Fokussierung Fixfokus, 1,20 m - ∞
Blitzanschluss Anschluss für Blitzwürfel

Die Agfa Agfamatic 200 Sensor ist eine Kamera für den Kodak 126 Instamaticfilm. Es ist das dritte Modell dieser Baureihe und bietet ein 3 linsiges Objektiv, welches für scharfe Bilder sorgt. Für die richtige Belichtung besitzt die Agfamatic 200 Sensor einen Zweizeiten Verschluss und eine einstellbare Blende. Eingestellt wird alles mit dem silbernen Ring um das Objektiv, hier gibt es vier Wettersymbole. Bei bewölktem Himmel nutzt die Kamera eine 1/40", alle anderen Symbole stellen die 1/80" ein. Der Rest wird über die Blende geregelt, das Gleiche gilt auch für die 3 einstellbaren Blitzbereiche. Der Sucher hat eine angenehme Größe und besitzt sogar einen Leuchtrahmen. Dieses Modell hat, obwohl im unteren Preissegment angesiedelt, einen verchromten Metallrahmen um das Kameragehäuse und gibt so der Kamera ein angenehmes Gewicht und Wertigkeit. Die Entfernung braucht nicht eingestellt werden, ab einer Entfernung von 1,20 m ist das Bild automatisch scharf. Die Agfa Agfamatic 200 Sensor besitzt einen Anschluss für mechanisch gezündete Blitzwürfel und benötigt so keine Batterie. Sie zeigt aber verbrauchte Blitze im Sucher an. Schön und zu einer Agfa Kamera gehörend, ist der orange Sensorauslöser im Schnellschalthebel, der ein verwacklungsfreies Auslösen ermöglicht. Im Gegensatz zur billigeren Agfa Agfamatic 50 ist dies schon eine richtige Kamera.

© Text und Bilder von Dirk Böhling
home

Lippisches Kamera Museum