Hama Lichtzeiger (3553)
Hersteller
Hamaphot Martin Hanke, Monheim, Bayern
Typ
Hama Lichtzeiger (3553)
Baujahr
1980'er Jahre
Leuchtmittel
Leuchtanzeige
Pfeil
Stromversorgung 3 Volt / 2 x 1,5 V Batterie Typ C / LR14

Bevor es die heute gebräuchtlichen Laserpointer gab, waren früher einfache Lichtzeiger im Einsatz. Genutzt um bei Dia- oder Filmvorführungen auf Details auf der Leinwand hinweisen zu können. Die frühen Geräte basierten ganz einfach auf  Taschenlampen Gehäusen, auf die ein modifizierter Lichtformer gesetzt wurde. So wie bei dem Hama Lichtzeiger (3553), der einen langen grauen Lichtformer bekommen hat. Dieser sorgt dafür, dass auf der Leinwand ein scharfer Leuchtpfeil zu sehen ist. Der Leuchtpfeil  kann durch Verdrehen des Lichtformers scharf gestellt werden. Der Leuchtpfeil ist auch der größte Unterschied zum Vorgängergerät dem Hama Lichtzeiger 2. Modell (3552), der einen Lichtpunkt erzeugt. Dazu kommt eine etwas dunklere Kunststofffarbe und ein modernerer Ein/Ausschalter am Batteriegehäuse. Zum Wechseln der speziellen Glühlampe wird der Stift in der Verstellführung eingedrückt, so kann das Vorderteil des Lichtzeigers abgenommen werden. Im Bild unten links sehen Sie den Hama Lichtzeiger (3553) von vorne, verkauft wurde dieses Gerät in Blister Verpackungen.

Hama Lichtzeiger hier im Museum:

Hama Lichtzeiger 2. Modell (3552)
Hama Lichtzeiger (3553)
Hama Lichtzeiger Super 01 (3557)


© Text und Bilder von Dirk Böhling
home

Lippisches Kamera Museum