Hersteller Rollei - Fototechnik, Braunschweig
Typ Rolleiflex SL35
Kameratyp Spiegelreflexkamera
Filmtyp 24 x 36mm, Kleinbildfilm 135
Baujahr Deutschland 1970 - 1972 (24.500 Stück)
Singapore 1972 - 1976 (118.500Stück)
Optik Wechselobjektiv mit QBM - Bajonett
Rollei Planar 1:1,8/50 mm
Verschluss Tuch-Schlitzverschluss
(1 "-1/1000 und "B")
zusätzlich Vorlaufwerk
Belichtungsmessung CdS gesteuerte TTL - Nachführmessung
Fokussierung Manuell, 0,45 m - ∞
Blitzanschluss 2 PC - Buchsen am Gehäuse

Nachdem der Markt für die bekannten Mittelformat Rolleiflexen immer kleiner wurde, begann man 1966 im Hause Rollei mit der Entwicklung einer Kleinbild SLR. Im Jahre 1970 brachte Rollei dann seine erste 35 mm SLR auf den Markt, die Rolleiflex SL35. Man kann sie getrost als einen der letzten Versuche der deutschen Kamera- industrie sehen, gegen die Spiegelreflex Kameras aus Japan anzu- gehen. Es ist eine sehr schöne, kompakte Kamera, die in der ersten Serie in Deutschland gefertigt wurde. Die Rolleiflex SL35 war für eine deutsche SLR - Kamera sehr elegant und hübsch, es gab sie in schwarz und chrom. Sie bietet dem Fotografen die damals übliche Nachführmessung bei Arbeitsblende an. Zur Überprüfung der Belichtung muss der schwarze Knopf vor dem Schnellspannhebel gedrückt werden, das Objektiv blendet dann ab und der Meßzeiger bewegt sich. Die Kamera kam ohne Blitzschuh auf den Markt, es gab ihn aber als Zubehörteil. Im unteren Foto kann man gut den nachträglich montierten Blitzschuh erkennen. Die Rolleiflex SL35 besitzt gleich zwei PC-Buchsen für X- und FP Synchronisation. Die beiden Buchsen können Sie erkennen, wenn Sie mit der Maus über das obere Bild fahren. Für seine Kameras hatte Rollei ein neues Bajonett, das QBM-Bajonett konstruiert. Es bietet in der ersten Version eine automatische Springblende, aber keine Blendenüber- tragung für eine Offenblendmessung an. Mittels M42 x 1 Objek- tivadapter konnten Objektive mit M42 Anschluss mit automatischer Springblende verwendet werden. Im Bild oben rechts sehen Sie das Deckblatt der original Bedienungsanleitung. Rechts unten eine Zeitungsanzeige aus dem Jahre 1974 in der die Kamera sehr ausführlich beschrieben wird. Links im Bild sehen Sie den nachträglich montierten Zubehörschuh zur Aufnahme eines Blitzgerätes.

© Text und Bilder von Dirk Böhling
home

Lippisches Kamera Museum
 
Beim Überfahren des Bildes mit der Maus, sehen Sie
die Kamera mit abgenommenem Objektiv.
Rolleiflex SL 35