Nikon EM
Hersteller
Nippon Kogaku K.K. (Tokio) / Japan
Typ
Nikon EM
Kameratyp
Spiegelreflexkamera
Filmtyp
24 x 36 mm, Kleinbildfilm 135
Baujahr
1979 - 1984
Optik
Verschluss
Vertikaler elektronisch gesteuerter Schlitz- verschluss (1" - 1/1000 und "B")
zusätzlich Vorlaufwerk
Belichtungsmessung
CdS gesteuerte TTL - Zeitautomatik mit Anzeige durch Zeiger im Sucher
Fokussierung
Manuell, 0,6 m - ∞
Blitzanschluss
Blitzschuh mit Mittenkontakt und zusätzlichen Steuerkontakten
Besonderheit
Motoranschluss für Winder MD-E

Mit der Nikon EM erschien die erste Nikon SLR Kamera die aus- schließlich für den Armateurbereich konstruiert und hergestellt wurde. Sie wurde zum Preise von DM 599,- angeboten und war ein Verkaufsschlager wie mir mein Fotohändler bestätigte. Die Nikon EM wurde ausschließlich in schwarz angeboten und ist eine einfach zu bedienende und formschöne Kamera. Da die Kamera eine neue Kundengruppe bedienen sollte, beschränkt sich die Bedienung auf sehr wenige Elemente. Fotografiert wird ausschließlich mit Zeit- automatik, korrigiert werden kann der gemessene Wert durch eine Gegenlicht-Korrekturtaste um +2 LW. Als einzige manuelle Zeit bietet die Kamera eine 1/90 sec an, diese wird mechanisch gesteu- ert. Für perfekte Blitzergebnisse bietet die Nikon EM eine Blitz- automatik mit kompatiblen Blitzgeräten wie dem Nikon SB-E. Angeschlossen werden kann an die Kamera auch der Motorantrieb MD-E mit dessen Hilfe 2 Bilder/sec erreicht werden können. Eigens für dieses Kameramodell wurde eine neue Objektivserie aufgelegt. Die Objektive der Serie E sind einfachere Rechnungen mit weniger Linsen und einer einfacheren Vergütung. Wenn auch von einfacherer Art, handelt es sich um ordentlich zeichnende Optiken. Im Bild rechts oben können Sie das Deckblatt der original Bedie- nungsanleitung und im Bild links unten eine Zeitungsanzeige aus dem Jahre 1980 zur Kamera sehen.

© Text und Bilder von Dirk Böhling
home

 
Lippisches Kamera Museum
Beim Überfahren des Bildes mit der Maus,
sehen Sie die Kamera mit abgenommenem Objektiv.