home
Minox EC
Hersteller Minox GmbH, Gießen
Typ Minox EC
Kameratyp Sucherkamera
Filmtyp 8 x 11 mm, Minox Kleinstbildfilm
Baujahr 1981 - 1998
Optik Color-Minotar 1:5,6/15 mm
Verschluss Zentralverschluss (8 " - 1/500)
Belichtungsmessung CdS gesteuerte Belichtungsautomatik
Fokussierung Fixfokus, 1,0 m - ∞
Blitzanschluss Kontakte für Minox Blitzgerät FE-4

Die kleinste Minox Kleinstbildkamera für das Minox Format 8 x 11 mm. Diese winzige Kamera hat ein Kunststoffgehäuse aus Makrolon, dem gleichen Material wie z.B. die Minox 35 GT und funktioniert komplett automatisch. Die Einstellrolle vor dem Auslöser dient zum Einstellen der Filmempfindlichkeit. Weiterhin kann nur zwischen Zeitautomatik und Blitzaufnahme gewechselt werden. Bei der Zeitautomatik arbeitet die Minox EC mit einer Festblende. Im Sucher werden Langzeiten (unter 1/30) mittels einer LED angezeigt. Das Spannen des Verschlusses und der Filmtransport werden einfach durch Zusammendrücken und Auseinanderzeihen des Gehäuses erledigt. Dieses Verfahren setzte z.B. auch Agfa bei seinen Kameras erfolgreich ein. Die hier gezeigte Kamera ist im Zeitraum 1985 - 1988 gefertigt worden. Denn es gab zwei markante Änderungen an denen man das Alter auch ohne Seriennummer bestimmen kann. Ab 1985 wurde das Fenster des Belichtungs- messers von der ursprünglich eckigen in die hier gezeigte runde Form geändert, (Das Fenster sitzt neben dem Sucher zwischen den beiden Kreuzschrauben). Die nächste Änderung erfolgte 1988, hier wurde die graue Objektivabdeckung durch eine schwarze Ausführung ersetzt.
Links sehen Sie die Minox EC mit angesetztem Minox Blitzgerät FE-4.
Unten können Sie eine Werbeanzeige aus dem Jahre 1981 zu dieser Kamera sehen.

Lippisches Kamera Museum
 
Beim Überfahren des Bildes mit der Maus,
sehen Sie die Kamera im geschlossenen Zustand.
© Text und Bilder von Dirk Böhling