Konica C35 EF
Hersteller Konishiroku Kogaku, Japan
Typ Konica C35 EF
Kameratyp Sucherkamera
Filmtyp 24 x 36 mm, Kleinbildfilm 135
Baujahr 1975
Optik Konica Hexanon 1:2,8/35 mm
Verschluss Copal B (1/60 + 1/125)
Belichtungsmessung CdS-Programm Automatik
Fokussierung Manuell, 1,0 m - ∞ nach Symbolen
Blitzanschluss Blitz eingebaut, LZ 14 bei ISO 100/21°

Typische Kleinbildsucherkamera der späten 1970'er Jahre. Die Kamera ist ausgestattet mit einer Belichtungsautomatik mit Anzeige der gewählten Blende im Sucher. Die Entfernung kann in vier Berei- che oder nach Entfernung in Metern eingestellt werden. Der gewähl- te Bereich wird in Form von Piktogrammen im Sucher angezeigt. Bei zu wenig Licht kann das integrierte Blitzgerät aktiviert werden. Bei der hohen Leitzahl kann dieses Blitzgerät sogar wirkungsvoll einge- setzt werden. Das matte Fenster oberhalb des Objektives dient zum Einspiegeln des Leuchtrahmens in den Sucher. Die Konica gab es unter der gleichen Bezeichnung ab 1976 auch noch mit eingebau- tem Selbstauslöser.

© Text und Bilder von Dirk Böhling
home

Beim Überfahren des Bildes mit der Maus,
können sie die Kamera in Blitzbereitschaft sehen.
 
Lippisches Kamera Museum