Kodak Brownie (Hawkeye) Flash
Hersteller Kodak-Pathe SA/ Frankreich
Typ Kodak Brownie Six-20 Senior
Kameratyp Boxkamera
Filmtyp 6 x 6 cm, Rollfilm
Baujahr 1950 - 1961
Optik Meniskus
Verschluss Eastmann Rotationsverschluss
(Moment und Zeit)
Belichtungsmessung ohne
Fokussierung Fixfokus
Blitzanschluss Spezialstecker, Gehäuseseite rechts für das Blitzgerät Kodak Flash B

Formschöne Boxkamera mit einem Bakelitgehäuse aus der Blütezeit dieser Kameragattung. 1949 kam das Grundmodell in Gestalt der Kodak Brownie Hawkeye in den Handel, gefertigt wurde diese Kamera in den USA. Es handelt sich hierbei um eine einfache Kamera ohne Blenden- oder Entfernungswahl, als einziges Feature kann beim Verschluss zwischen Zeit und Moment gewählt werden. Als Bildgröße nahm man hier das aufstrebende 6 x 6 Format. Schon 1950 wurde eine Synchronisation eingebaut und das neue Modell als Kodak Brownie Hawkeye Flasch mit passendem Stabblitzgerät verkauft. Das Blitzgerät Kodak Flash B können Sie sehen, wenn Sie mit der Maus über das Bild links fahren. Um Handelsbe- schränkungen zu umgehen, wurde die Hawkeye Flash auch in Frankreich bei Kodak-Pathe gefertigt. Dort unter dem Namen Kodak Brownie Flash. Hier wurde diese Kamera zu einem absoluten Renner und gehört zu den damals am meisten verkauften Apparaten.

© Text und Bilder von Dirk Böhling
home

Lippisches Kamera Museum
 
Beim Überfahren des Bildes mit der Maus, können
Sie die Kamera mit angeschossenem Blitzgerät sehen.