Kodak Box 620
Hersteller Kodak AG / Stuttgart
Typ Kodak Box 620
Kameratyp Boxkamera
Filmtyp 6 x 9 cm, Rollfilm
Baujahr 1936 - 1939
Optik Meniskuslinse 1:11
Verschluss Einlamellenverschluss (Moment und Zeit)
Belichtungsmessung ohne
Fokussierung Fixfokus
Blitzanschluss ohne

Hochwertige Vorkriegsboxkamera aus dem Hause Kodak. Im Gegensatz zu den meisten anderen Kodak Boxen wurde die Box 620 in Deutschland in den ehemaligen Nagel Werken gefertigt. Dies kann man deutlich an der Qualität und Ausführung der Kamera erkennen. So besteht sie komplett aus Metall. Die Front- und Rückplatte sind hier nicht beledert, sondern die Narbung ist graviert. Zur guten Ausstattung gehören drei wählbare Blenden und ein Drahtaus- löseranschluss. Zudem verfügt die Kamera über eine damals in ein- fachen Kameras seltene Filmandruckplatte. Insgesamt wurde die Box 620 in zwei Versionen hergestellt und erreichte ein gesamte Stückzahl von über 425.000 Stück. Die Version B gab es ab 1937, sie hatte verchromte Kanten und ein Periskop Objektiv.

© Text und Bilder von Dirk Böhling
home

Lippisches Kamera Museum