Lippisches Kamera Museum

Beim Überfahren des Bildes mit der Maus,
sehen Sie die Kamera mit abgenommenem Objektiv.

Hersteller Ihagee Kamerawerk
Typ Ihagee Exa Ib (Typ 2)
Kameratyp Spiegelreflex Kamera
Filmtyp 24 x 36mm, Kleinbildfilm 135
Baujahr 1983 - 1984
Optik Wechselobjektiv
Meyer Domiplan automatic
1:2,8/50 mm / M42
Verschluss Klappverschluss (1/30 - 1/175 und "B/T")
Belichtungsmessung ohne
Fokussierung Manuell, 0,75 m - ∞
Blitzanschluss PC-Buchse am Gehäuse, ohne Blitzschuh

Nachfolgekamera der Ihagee Exa Ib die sich von dieser nur durch eine Frontplatte aus Kunststoff unterscheidet. Die Exa Ib (TYp 2) besitzt wie ihr Vorgänger den M 42 Objektivanschluss und so stand dieser Kamera eine riesige Auswahl an Objektiven zur Verfügung. Wie die Vorgänger Versionen hat auch sie einen sehr interessanten, aber mit 1/175" als kürzester Zeit auch langsamen Klappverschluss. Aber es ist auch eine der ganz wenigen SLR Kameras mit "T" Einstellung des Verschlusses. Auch bei der Exa Ib (Typ 2) kann der Sucher noch ausgewechselt werden. Im Bild oben ist die Kamera mit dem Standard Lichtschachtsucher, im unteren Bild mit dem als Zubehör lieferbaren Sucher mit Pentaprisma. Die Sucher können einfach nach oben abgezogen und ausgetauscht werden. Wie bei der Exa üblich ist auch hier der Auslöser auf der linken Kameraseite, so dass mit dem linken Daumen ausgelöst werden muss. Nach nur einem Jahr Bauzeit, aber immerhin 49.800 gefertigten Kameras, kam der Nachfolger in Form der EXA Ib (Typ 3), bei der auch die Deckkappe aus schwarzem Kunststoff war.

© Text und Bilder von Dirk Böhling
home

Ihagee Exa Ib (Typ 2)