Zeiss Ikon Movikon 8
Hersteller Zeiss Ikon - Berlin / Stuttgart
Typ Zeiss Ikon Movikon 8
Filmtyp Normal-8 Film 
Baujahr 1956
Optik Movitar 1:1,9/10 mm
Belichtungsmessung

ohne

Fokussierung Manuel, 0,2 m - ∞
Gänge Einzelbild / 16
Filmantrieb Federwerkmotor

Diese außergewöhnliche Normal-8 Filmkamera kam 1952 in der er- sten Version auf den Markt, in einer dunkelbraunen Lackierung. Hier zu sehen das 1956'er Modell in grau/grünem Schrumpflack und lichtstarkem 10 mm Movitar Objektiv. Die Entfernung muss ge- schätzt werden da die Kamera nur einen Durchsichtsucher besitzt. Es ist aber eine eine Schnappschusseinstellung und sogar ein Parallaxenausgleich vorhanden. Einen Belichtungsmesser sucht man bei diesem Modell vergebens. Das Besondere an dieser Normal-8 Kamera ist aber die Form, der Film liegt hier seitlich der Filmführung und muss zweimal gedreht werden um durch den Filmkanal laufen zu können. Gut erkennen können Sie dies wenn Sie mit der Maus über das Bild links fahren. Die Movikon 8 sieht wie ein Fotoapparat aus und lässt sich auch so handhaben. Oberhalb des Federwerkes liegt der Auslöser, auf der anderen Seite das Gangwahlrad. Dies ist mit 16 Bildern/sec und Einzelbild nicht überfrachtet. Als Zubehör konnte ein Weitwinkel- und Televorsatz erworben werden um den Einsatzbereich zu erweitern. Von der Movikon gab es mehrere Ausführungen, unter anderem auch mit Belichtungsmessung. Alles in Allem ist dies eine ganz besonders schöne Kamera.

© Text und Bilder von Dirk Böhling
home

Lippisches Kamera Museum
 
Beim Überfahren des Bildes mit der Maus,
können Sie die geöffnete Kamera sehen.