Agfa Microflex 300 Sensor
Hersteller Agfa-Gevaert AG / Japan
Typ Agfa Microflex 300 Sensor
Filmtyp Super-8 Filmkassette
Baujahr 1972 - 1977
Optik Agfa Movaron
Motor - Zoom 1:1,9/ 8 - 32 mm
Belichtungsmessung

CdS gesteuerte TTL-Belichtungsautomatik

Fokussierung Manuell, 1,5 m - ∞
Lampenanschluss Filmleuchtenanschluss auf der Kamera
Bilder/Sec 18
Filmantrieb Elektromotor

Äußerst kompakte und elegante Super-8 Filmkamera. Die kleine Agfa besitzt einen hellen Reflex-Sucher und ein hochwertiges Objektiv. Die Brennweiten Verstellung kann manuell oder motorisch vorge- nommen werden. Im Großen und Ganzen eine Kamera für einfache, unkomplizierte Aufnahmen, denn die Kamera bietet nur eine Geschwindigkeit von 18 Bilder/sec und eine Gegenlicht- korrektur als einzige manuelle Einstellmöglichkeit. Ganz im Stile der Fotokameras aus dem Hause Agfa, hat auch die die Kamera den berühmten Sensorauslöser erhalten. Für Stativaufnahmen kann ein Fernauslöser angeschlossen werden. Oben auf der Kamera ist noch ein Gewindeanschluss für Filmleuten vorhanden. Durch Ansetzen einer Filmleuchte, wird die Kamera automatisch auf Kunstlicht eingestellt. Im Anschluss sitzt ein Stift, der den Konversationsfilter für Tageslichtfilm aus dem Strahlengang schiebt. Um die Kamera gesellschaftsfähig zu machen, bot Agfa als Zubehör eine Sporttasche von Aigner an. Rechts können Sie das Deckblatt der original Bedienungsanleitung zur Kamera sehen.

© Text und Bilder von Dirk Böhling
home

Lippisches Kamera Museum