Dacora Dignette (1960) E-M
Hersteller Dacora - Kamerawerk, Reutlingen
Typ Dacora Dignette E-M
Kameratyp Messsucherkamera
Filmtyp 24 x 36mm, Kleinbildfilm 135
Baujahr 1960
Optik Dacora dignar 1:2,8/45mm
Verschluss Pronto 250 S (1/30 - 1/250 und "B")
zusätzlich Vorlaufwerk
Belichtungsmessung ohne
Fokussierung Manuel, gekuppelter Entfernungsmesser
1 m - ∞
Blitzanschluss Blitzschuh ohne Mittenkontakt
PC-Buchse am Gehäuse

Dacora Dignette im neuen Gehäuse der 1960er Jahre mit gekup- peltem Entfernungsmesser. Diese Kamera besitzt ein Dacora dignar Objektiv und einen schnellen Pronto 250 S Verschluss der einen größeren Zeitenbereich besitzt. Der Entfernungsmesser aber ist das wirkliche Highlight dieser recht günstigen Kamera. Gut war bei Dacora auch immer der verspiegelte Sucher, der so recht einfach Selbstportraits ermöglicht. Der Auslöser vorn am Gehäuse mit Auslöserichtung zur Kamera, soll Verwackelungen entgegen wirken und sitzt an jeder Kamera dieses Herstellers zu Beginn der 1960'er Jahre. Bei dieser Kamera handelt es sich um die erste Serie bei der die Kamera noch ein Rückspulrad besitzt, das Bildzählwerk sitzt hier erhaben auf der rechten Kameraoberschale. Die Kamerarückwand ist noch mit einem außen liegenden Scharnier angelengt und mit einem kleinen Schieber verriegelt. 1962 kam dann die Dacora Dignette (1962) E-M in einem leicht modifizierten Gehäuse in den Handel.

© Text und Bilder von Dirk Böhling
home

Lippisches Kamera Museum