Dacora Dignette (1958) Pronto
Hersteller Dacora - Kamerawerk, Reutlingen
Typ Dacora Dignette (1958) Pronto
Kameratyp Sucherkamera
Filmtyp 24 x 36mm, Kleinbildfilm 135
Baujahr 1958 - 1959
Optik Dacora - Dignar 1:2,8/45 mm
Verschluss Pronto (1/25 - 1/200 und "B")
zusätzlich Vorlaufwerk
Belichtungsmessung ohne
Fokussierung Manuell, 0,95 m - ∞
Blitzanschluss Blitzschuh ohne Mittenkontakt
PC-Buchse am Gehäuse
Variante Version 3

Dacora Dignette in der dritten Gehäuse Ausführung. Voigtländer war inzwischen sehr erfolgreich mit ihrem neuen Kristal-Leuchtrahmensucher, der ein wirklich excellentes Sucherbild bot, im Markt gestartet. Um auf diesen Zug mit aufspringen zu können mußte auch die Dacora Dignette angepasst werden. So wurde eine neue höhere Deckkappe entwickelt die einen großen Leuchtrahmensucher aufnehmen konnte. Aber auch im Inneren gab es wieder Änderungen zum Vorgängermodell der Dacora Dignette (1957), so wurde das Patronenlager wieder geändert und es gab erstmals einen Filmkanal zur besseren Planlage. Die Andruckplatte bekam Nasen, mit denen sie in ausgefräste Ausbuchtungen passgenau einrasten konnte. Auch der etwas fummelige Rückwandverschluss wurde in eine bessere Ausführung geändert. Im Bild unten links können Sie die Verriegelung sehen, links die erste Ausführung der Version 1 + 2, rechts die Verriegelung ab der Version 3. An dem Bild kann man auch deutlich die höhere Deckkappe der rechten Kamera erkennen. Auch bei dieser Ausführung der Dignette sitzt der Schnellschalthebel noch oben auf der Kamera, wurde auch mit einem längeren Druckstück versehen, um ihn enifacher greifen zu können. Der Auslöser vorn am Gehäuse mit Auslöserichtung zur Kamera soll Verwackelungen entgegen wirken. In einer höherwertigen Variante, konnte man dieses Modell als Dacora Super Dignette (1958) Pronto-LK erwerben. Rechts im Bild können Sie eine Werbeanzeige aus dem Jahre 1959 betreffend die Dacora Dignette sehen, abgebildet ist sie dort mit einem einfachen Vario Verschluss ohne Selbstauslöser.

© Text und Bilder von Dirk Böhling
home

Lippisches Kamera Museum