Braun Paxette II M
Hersteller Carl Braun Camera-Werk, Nürnberg
Typ Braun Paxette II M
Kameratyp Messsucherkamera
Filmtyp 24 x 36 mm, Kleinbildfilm 135
Baujahr 1953 - 1956
Optik Wechselobjektiv
Staeble - Kata 1:2.8/45 mm
Verschluss Prontor SVS (1" - 1/300 und "B")
zusätzlich Vorlaufwerk
Belichtungsmessung ohne
Fokussierung Manuel, ungekuppelter Entfernungsmesser
0,7 m - ∞
Blitzanschluss Blitzschuh ohne Mittenkontakt
PC-Buchse am Verschluss

Kleine und sehr handliche Kleinbildkamera mit Wechseloptik. Die Paxette II M besitzt einen ungekuppelten Entfernungsmesser (rechtes Sucherfenster mit dem Kreis) der das Scharfstellen sehr vereinfacht. Leider ist er nicht mit dem Objektiv gekuppelt. So musss der ermittelte Wert auf das Objektiv per Hand übertragen werden. Die Kamera verfügt schon über einen Schnellspannhebel, was zu der Zeit noch selten war. Die Kamerakonstruktion strahlt Qualität und Solidität aus. Die Kamera liegt schwer aber perfekt in der Hand und durch die Wechseloptik ist man den meisten Situationen gut gewachsen. Der Auslöser sitzt hier übrigens nicht oben auf der Kamera, sondern am Verschuss seitlich rechts. Bequem lässt sich bei der Paxette II M auch der Film wechseln, hierzu wird das komplette belederte Gehäuse nach unten wegge- zogen. So hat man genug Freiraum um den Filmwechsel vornehmen zu können. Rechts können Sie eine Zeitungsanzeige aus dem Jahre 1954 zur Kamera sehen. Angeboten wurde die Kamera mit dem Kata 1:2,8/45 mm für DM 156,-. Ein weiteres Objektiv und gute Ergänzung zur Braun Paxette II M ist das kompakte Tele Staeble - Telon 1:5,6/85 mm.

© Text und Bilder von Dirk Böhling
home

Lippisches Kamera Museum
 

Beim Überfahren des Bildes mit der Maus, sehen Sie
die Kamera mit abgenommenem Objektiv.