Braun Gloriette B (Mod. 1955)
Hersteller Carl Braun Camera-Werk, Nürnberg
Typ Braun Gloriette B (Mod. 1955)
Kameratyp Sucherkamera
Filmtyp 24 x 36 mm, Kleinbildfilm 135
Baujahr 1955 - 1958
Optik Steinheil Cassar 1:2.8/45 mm
Verschluss Prontor - SVS (1" - 1/300 und "B")
zusätzlich Vorlaufwerk
Belichtungsmessung Selenbelichtungsmesser ungekuppelt
Fokussierung Manuell, 1 m - ∞
Blitzanschluss Blitzschuh ohne Mittenkontakt
PC-Buchse am Verschluss

Gut ausgestattete Braun Gloriette B mit eingebautem ungekuppelten Belichtungsmesser. Der Belichtungsmesser macht auch den Unter- schied zur normalen Braun Gloriette. Die Kamera besteht, wie damals noch üblich, komplett aus Metall und hat einen hochwer- tigen Prontor - SVS Verschuss erhalten. Dieser bietet neben langen Zeiten auch eine 1/300" als kürzeste Zeit an. Genauso besitzt er eine X und M Synchronisation, sowie einen Selbstauslöser. Als Objektiv wurde die Braun Gloriette mit einem Steinheil Cassar versehen. Das Highlight ist aber der ungekuppelte Belichtungsmesser, welcher bei dieser Kamera doch sehr dominant ist. Gut erkennen können Sie dessen Einstellscheibe, wenn Sie mit der Maus über das Bild fahren. In einer günstigeren Variante wurde die Braun Gloriette B auch mit dem einfacheren Vero Verschluss angeboten. In der hier gezeigten Ausführung kostete die Kamera damals DM 165,-. Im Bild rechts können Sie eine Zeitungsanzeige aus dem Jahre 1956 zur Kamera sehen. Im Jahre 1958 erhielt die Gloriette ein Facelift und erhielt dabei eine glatte Objektivplatte .

© Text und Bilder von Dirk Böhling
home

Lippisches Kamera Museum
 

Beim Überfahren des Bildes mit der Maus,
können Sie die Kamera von oben sehen.