Zeiss Ikon Ikoblitz
Hersteller Zeiss Ikon - Berlin / Stuttgart
Typ Zeiss Ikon Ikoblitz
Blitzbirne Blitzlampen - XM 1 / 5, FB, PF 1, PF 5
Baujahr 1950'er Jahre
Energieversorgung 22,5 V Anodenbatterie / Pertrix No. 72
Kameraanschluss Kabelanschluss für PC-Buchse

Kleines Zeiss Ikon Fächerblitzgerät aus den 1950'er Jahren in edlem Hellelfenbein. Wenn der Ikoblitz nicht benötigt wird, kann der Reflektor mit Hilfe des roten Rändelrades zusammen gedreht werden. Dann kann auch eine Schutzabdeckung aufgesteckt werden, diese ist im Bild unten links zu sehen. Zum Wechseln der Blitzlampe wird der Reflektor ebenfalls eine viertel Umdrehung zurück gedreht, dabei löst sich die Lampenklemmung. Die 22,5 V Anodenbatterie sitzt unter dem untersten Reflektorflügel, wird dieser angehoben, kommt man an die Batterie. Auf der Rückseite hat der Ikoblitz eine Kontrolltaste um die Funktionsfähigkeit der Blitzlampe prüfen zu können. Mit Hilfe der roten Taste unten, lässt sich der Blitzfuss einschieben und ausfahren. Auf Grund seiner kompakten Formlässt sich dieser Blitzer gut in der Hosentasche transportieren.

© Text und Bilder von Dirk Böhling
home

Lippisches Kamera Museum
 
Beim Überfahren des Bildes mit der Maus,
können Sie die Rückseite des Blitzgerätes sehen.