Blitzgerät Rollei E 34C
Hersteller Rollei - Fototechnik, Braunschweig
Typ Rollei E 34C
Blitzbirne Elektronen Blitz
Baujahr 1970 - 1972
Energieversorgung 12 Volt mit Akku-, Netz, und Dublexbetrieb
Kameraanschluss Per Kabel an PC-Buchse
Leitzahl 34/22 bei ISO 100/21°
Reflektor vertikal / horizontal schwenkbar
Steuerung der Blitzleistung Automatisch durch Computer und Manuell

Professionelles Rollei Stabblitzgerät mit Leitzahl 34/22. Der Blitz kann in 2 Leistungsstufen betrieben werden, Voll- und Teilenergie, dafür auch die beiden Leitzahlangaben. Zudem bietet er einen Automatikbereich für den Bereich von 0,4 - 6 m. Auf der Rückseite hat der Rollei Blitz einen Belendenrechner, der dem Nutzer jeweils 2 Blendewerte anzeigt. Die Spannungsversorgung übernimmt ein riesiger 12 V / 600 mA Akku im Griffteil. Geladen wird der Akku eingebaut über ein externes Netzgerät, dessen Anschluss hinten am Blitzkopf ist. Als Besonderheit kann der Blitz auch allein mit diesem, oder im Duplexbetrieb mit beidem betrieben werden. An die Kamera wird er mittels Synchronkabel an der PC-Buchse ange- schloßen. Der Rollei E34C ist ein Blitz, der für Mittelformat Kameras konzipiert ist, dementsprechend ist er sehr groß und schwer. Einen beweglichen Reflektor besitzt er nicht wirklich, aber der Blitz ist beweglich in seiner Halterung und kann so horizontal und vertikal gedreht werden. Durch seinen sehr großen Reflektor erzeugt der Rollei Blitz ein sehr weiches angenehmes Licht. Auch nach über 30 Jahren funktioniert sein Akku noch und ich habe mit dem Blitz eine Woche lang Aufnahmen gemacht. Für Strobisten ist er ein ideales Powergerät. Im Bild links unten können Sie den Blitz montiert an der Nikon D200 sehen. Die Gesamtzahl der produzierten Geräte betrug 14.000 Stück, der Verkaufspreis lag bei DM 460,-.

© Text und Bilder von Dirk Böhling
home

Lippisches Kamera Museum
 
Beim Überfahren des Bildes mit der Maus, können
Sie die Rückseite mit dem Blendenrechner sehen.