Balda Baldinette
Hersteller Balda Kamerawerk Bünde
Typ Balda Baldinette
Kameratyp Klapp - / Sucherkamera
Filmtyp 24 x 36 mm, Kleinbildfilm 135
Baujahr 1951
Optik Schneider-Kreuznach
Radionar 1:3,5/50 mm
Verschluss Prontor-S (1" - 1/300 und "B")
zusätzlich Vorlaufwerk
Belichtungsmessung ohne
Fokussierung Manuell, 1,1 m - ∞
Blitzanschluss Blitzschuh ohne Mittenkontakt
PC-Buchse am Verschluss

Die Balda Baldinette war Anfang der '50er Jahre mit knapp 120,- DM für die Ausstattung eine günstige Kamera. Sie bietet ein hochwer- tiges Schneider-Kreuznach Objektiv, Selbstauslöser und einen schnellen Verschluss. Auf der Rückseite der Kamera findet sich eine Tiefenschärfentafel, die Sie weiter unten sehen können. Das Grund- konzept der Kamera findet man auch schon in den Balda Vorkriegs Kameras und in der Beltica I von Belca wieder. Insgesamt ist die Baldinette eine sehr kompakte und hübsche Kamera.

© Text und Bilder von Dirk Böhling
home

 

 

Ein schönes Detail von der Kamera Rückseite, die Tiefenschärfen- tafel .

 
Beim Überfahren des Bildes mit der Maus,
sehen Sie die Kamera im geschlossenen Zustand.
Lippisches Kamera Museum