Weimarlux cds
Hersteller
VEB Feingerätewerk Weimar
Typ
Weimarlux sdc
Messtyp
CdS-Belichtungsmesser
Baujahr
1969 -
Messart
Licht- und Objektmessung
Empfindlichkeit
DIN 9 - 33° / ISO 6 - 1600
Blende/Zeit
f/0,5 - 45 / 8h - 1/4000"
Cine Gangzahl
8 - 128 B/sec
Lichtwerte
1 - 13 / 13 - 22 / 2 Bereiche

Der Weimarlux cds war das lange gefertigte Top Modell vom VEB Feingerätebau Weimar. Er steht in seiner Leistung den besseren Gossen Produkten in nichts nach und überzeugt auch heute noch durch sein einfaches Bedienkonzept. Mit der Schalttaste an der linken Seite werden die beiden Empfindlichkeits Bereiche umgeschaltet. Neben der klassischen Objektmessung, beherrscht der Weimarlux cds nach Vorklappen der Diffosorscheibe auch die Lichtmessung. Nach der Messung wird der angezeigte Wert auf die Rechenscheibe übertragen, um die erforderlichen Blende- Zeitkombinationen ablesen zu können. Der Weimarlux cds ist für alle Arten von Kameras geeignet, so zeigt er neben den klassischen Belichtungswerten auch Filmgänge an. Für Kameras mit der alten deutschen Zeitenreihe hat er Markierungen auf der Skala wie z.B. 1/100" oder 1/50". Auf Grund seiner ordentlichen Größe ist der Weimarlux cds sehr gut zu bedienen und auch abzulesen. Im zweiten Bild links können Sie den Belichtungsmesser mit seiner Bereitschaftstasche sehen. Ganz unten zwei Varianten des Weimarlux cds, der Unterschied ist auf der Rechenscheibe vor der Blendenreihe. Beim rechten Belichtungsmesser ist das Zeichen 1/f vor der Blendenreihe, durch den Pfeil gekennzeichnet.

© Text und Bilder von Dirk Böhling
home

Lippisches Kamera Museum
 
Beim Überfahren des Bildes mit der Maus, sehen Sie den Belichtungsmesser mit vorgeklapptem Diffusor