Gossen Sixtus L Version 3
Hersteller Gossen Foto- und Lichtmesstechnik GmbH
Typ Gossen Sixtus L Version 3
Messtyp Selen-Belichtungsmesser
Baujahr 1936 - 1950'er Jahre
Messart Objektmessung
Empfindlichkeit DIN 9 - 24° / Scheiner 20 - 35°

Einer der bekanntesten Belichtungsmesser von Gossen. Klein und handlich ist der Sixtus in allen seinen Varianten, denn das Bakelit Gehäuse ist immer das Gleiche und die übrigen Änderungen sehr gering. Die hier gezeigte Variante ist die Version 3, dessen Belichtungsskala für die Nutzung mit Leica Kameras ausgelegt ist. Dieses ist zu erkennen an dem großen "L" unterhalb des roten Knopfes. Mit Hilfe des roten Knopfes wird der Sixtus in einen empfindlicheren Bereich umgeschaltet, dann gilt auch die rote Messskala. Den Sixtus gab es wie im Bild unten links mit Ledertasche, oder mit Bakelit Klappetui welches in die Schienen seitlich am Gerät eingeführt wurde. Aufgeklappt wurde der Belichtungsmesser dann wie eine Pistole gehalten und auch "Belichtungspistole" genannt.

© Text und Bilder von Dirk Böhling
home

 

 

 

Links der Gossen Sixtus mit seinem original Lederetui.

Lippisches Kamera Museum