Polaroid SX-70 Model 2
Hersteller Polaroid Inc., Cambridge / USA
Typ Polaroid SX-70 Model 2
Kameratyp Sofortbild- / Sucherkamera
Filmtyp 7,9 x 7,9 cm, Sofortbildfilm Typ SX-70
Baujahr 1974 - 1977
Optik Polaroid 1:8/116 mm
Verschluss Elektronisch (14" - 1/175 und "B")
Belichtungsmessung CdS gesteuerte Belichtungsautomatik
Fokussierung Manuell, 0,26 m - ∞
Blitzanschluss Anschluss für FlashBar

Im Jahre 1972 kam die Polaroid SX-70 in ihrer ersten Ausführung in den Handel und bescherte den Kunden damit eine der interessantesten Sofortbildkameras. Im Ruhezustand wird sie auf die Größe eines Taschenbuches zusammengeklappt, mit nur einem Handgriff wird daraus aber eine kompakte SLR Kamera. In dem großen Aufsatz sitzt der helle und nahzu riesige Sucher, der mit einem freistehenden Okular versehen ist. Nachdem die Kunden beim ersten Modell über Schwierigkeiten bei der Scharfstellung klagten, erhielt das hier gezeigte "Model 2" einen horizontalen Schnittbild Entfernungsmesser. Über dem roten Auslöseknopf in der Kamerafront, befindet sich das Einstellrad für die Entfernung und in Verbindung mit dem guten Sucher ist das Einstellen hiermit kein Problem. Die Polaroid SX-70 besitzt ein vierlinsiges Color vergütetes Glasobjektiv, welches im Zusammenspiel mit dem SX-70 eigenen Film perfekte Aufnahmen garantierte. Die Belichtung wird wie bei Polaroid üblich über eine CdS gesteuerte Belichtungsautomatik geregelt. Über dem Sensor , links neben dem Objektiv, ist ein Regler zum Einstellen der Belichtungskorrektur. Als Blitz dient hier die extra für Polaroid konstruierte FlashBar, aber auch ein Elektronenblitz kann mittels einer Steckverbindung auf der rechten Seite angeschlossen werden. Im Bild rechts können die eine Anzeige aus dem Jahre 1978 zu Kamera sehen.

© Text und Bilder von Dirk Böhling
home

Lippisches Kamera Museum
   

Beim Überfahren des Bildes mit der Maus,
sehen Sie die Kamera zusammengeklappt.