Dacora Dignette (1955) Pronto
Hersteller Dacora - Kamerawerk, Reutlingen
Typ Dacora Dignette (1955) Pronto
Kameratyp Sucherkamera
Filmtyp 24 x 36mm, Kleinbildfilm 135
Baujahr 1955 - 1958
Optik Steinheil München - Cassar 1:2,8/45 mm
Verschluss Pronto (1/25 - 1/200 und "B")
zusätzlich Vorlaufwerk
Belichtungsmessung ohne
Fokussierung Manuell, 1,0 m - ∞
Blitzanschluss Blitzschuh ohne Mittenkontakt
PC-Buchse am Gehäuse

Die Dacora Dignette in der ersten und zugleich hübschesten Ausfüh- rung. Der Schnellschalthebel befindet sich hier, entgegen fast allen späteren Dignetten, oben auf dem Gehäuse. Dies ist auch gleich die kleinste Dignette, sie ist schwer und liegt sehr gut in der Hand. Aus- gerüstet ist sie mit dem lichtstarken Steinheil Cassar, einem damals sehr verbreiteten Objektiv. Dieses ist gefasst in einem ordentlichen Pronto Verschluss, der zusätzlich einen Selbstauslöser bietet. Die Dacora Dignette in der hier gezeigten Version kostete 1956 DM 78,- und hatte damit einen sehr vernünftigen Preis. Entgegen den nachfolgenden Kameras, hat diese Dignette noch keinen verspiegelten Sucher. Der Auslöser vorn am Gehäuse mit Auslöserichtung zur Kamera soll Verwackelungen entgegen wirken. Im Bild rechts können Sie eine Werbeanzeige aus dem Jahre 1956 sehen, in der die beiden Varianten der Kamera aufgezählt sind.

© Text und Bilder von Dirk Böhling
home

Lippisches Kamera Museum