KonicaMinolta Dimage A2
Hersteller Konica Minolta Camera Inc. / Japan
Typ KonicaMinolta Dimage A2
Sensor CCD Sensor 2/3 " (8,8 x 6,6 mm) - 8 Mp
max. Auflösung 3.264 x 2.448
Speichermedium CompacFlash Typ I/II Microdrive
Monitor 1,8", 118.000 Bildpunkte
Baujahr 2004 - 2005
Optik Konica Minolta GT Lens APO
1:2,8 - 3,5/7,2 - 50,8 mm (28 - 200 mm KB)
Verschluss Mechanisch und elektronisch
30" - 1/4000 und "B"
zusätzlich Vorlaufwerk
Belichtungsmessung TTL Belichtungsautomatik mit Mehrfeld- messung. P/A/S/M
Fokussierung Autofokus 0,5 m - ∞, Manuell und Macro
Blitzanschluss Blitzschuh für Minolta Systemblitz
zusätzlich PC-Buchse an der Seite
Batteriegriff Minolta BP-100
Film 544 x 408 /30 Bilder/s

Semi-Professionelle Bridgekamera mit max. 8 Mp Auflösung. Die Kamera ist im SLR Look gehalten und läßt sich auch genau so gut bedienen. Sie hat aber einen digitalen Sucher mit einer Auflösung von knapp 1 Mp. Hierdurch bekommt man ein sehr gutes Sucherbild und die volle Bildkontrolle schon vor der Aufnahme. Das Objektiv besitzt einen normalen mechanischen Zoomring vorne, dazu hinten einen gut zu erreichenden manuellen Fokusring. Diese Kamera ist sehr handlich und besticht durch ein perfektes Handling. Für die wichtigsten und häufigsten Einstellung besitzt die A2 wie früher üblich, Drehschalter. Zur hochwertigen Ausstattung der Kamera gehört auch das Magnesiumgehäuse. Das einzige Manko an ihr ist das doch hohe Rauschen, auch eine Folge des kleinen Sensors. Die KonicaMinolta A2 beherrscht neben dem 3:2 Bildformat auch das von den Kompaktkameras bekannt 4:3 Format. In diesem Format sind auch die hier gezeigten Bilder. Leider gibt es die Marke Minolta nicht mehr, die Fotosparte wurde von Sony übernommen. Mit dieser Kamera werden alle Bilder dieser Site erstelllt. Angesetzt an die Kamera ist hier der original Minolta Batteriegriff BP-100 mit Hochformatauslöser und Platz für zwei Akkus. Hierdurch liegt die Kamera besser in der Hand. Als Besonderheit besitzt die A2 eine Anti Shake Einrichtung mittels eines beweglichen Sensor. Hierdurch werden rund 3 LW ausgeglichen. Diese Kamera ist jetzt seit über 12 Jahren bei mir ständig im Einsatz, sie hatte nur einen Defekt und selbst die Akkus sind noch original. Fotografiert wird mit dieser Kamera bei mir ausschließlich im RAW Format, mit dem man das Letzte aus seinen Bildern herauskitzeln kann. Dieses macht sich gerade bei einer so alten Kamera bezahlt.

© Text und Bilder von Dirk Böhling
home

 
Lippisches Kamera Museum