Huawei P9
Hersteller
Huawei Technologies Co., Ltd / China
Typ
Huawei P9
Sensor
2 x CMOS Sensor 12 Mp,
max. Auflösung 3968 x 2976 (4:3)
Speichermedium
Micro SDHC
Monitor
5,2", 2.073.600 Bildpunkte
Baujahr
2016 -
Optik
Dual Kamera Leica Summarit H 1:2,2/27 mm
Verschluss
Elektronischer Verschluss (30" - 1/4000),
zusätzlich Vorlaufwerk
Belichtungsmessung
TTL Belichtungsautomatik mit Mehrfeld- messung. P/ M
Fokussierung
Autofokus / Manuell
Blitzanschluss

Eingebautes Blitzgerät

Besonderheit
Fotos können auch als RAW Daten im DNG Format gespeichert werden

Da man nicht immer eine Kamera mit sich herum tragen kann, nutze auch ich in diesen Situationen gerne ein Handy zum fotografieren. Seid 2016 gibt es nun auch eine vernünftige Lösung in Form des edlen Huawei P9 mit 2 Leica Summarit 1:2,2/27 mm Objektiven und dazu auch 2 12 MP Sensoren. Eine Einheit ist ein reines Schwarz-Weiss Modul ohne Bayer Filter, ähnlich der Leica Monachrom, das andere Modul zeichnet Bilder ganz normal in Farbe auf. Das Handy bietet so echte Schwarz-Weiss Fotos ohne die Nutzung eines Software Filters, was zu deutlich schärferen und kontrastreichen Bildern führt. Wird in Farbe fotografiert arbeiten beide Module zusammen, es bleibt bei 12 MP, die Bilder haben aber einen kräftigeren Kontrast und eine höhere Schärfe. Da dieses Handy Fotos auch im RAW Formt abspeichern kann, erhält man ordentliche RAW Bilder die sich z.B. mit Capture One Pro zu hochwertigen Bildern verarbeiten kann. Der Sensor ist natürlich sehr klein und hat auf Grund seiner geringen Größe auch seine Grenzen, das Endergebnis kann sich aber durchaus sehen lassen. Die Pro-Software der Kamera bietet manuelles fokussieren, einstellen der Belichtungszeit, Empfindlichkeit usw. So kann man fast wie gewohnt arbeiten. Das Fotografieren wird auch durch die Auslösetaste an der Handyseite unterstützt. Die Zusammenarbeit von Huawei mit Leica hat sich hier wirklich etwas hervorragendes geschaffen und lässt gespannt auch kommende Projekte schauen. Ich finde es sehr gut von Leica mit einem Handyhersteller zusammen zu arbeiten, da die kleinen Kompaktkameras vom Markt verschwinden. So ist auch das letzte Leica Modell die Leica C inzwischen eingestellt worden, aber der Hersteller bietet halt hiermit eine ordentliche Alternative an.

© Text und Bilder von Dirk Böhling
home

 
Lippisches Kamera Museum