Agfa Isolette I Vario
Hersteller Agfa Camera Werk AG
Typ Agfa Isolette I Vario
Kameratyp Klapp - / Sucherkamera
Filmtyp 6 x 6 cm, Rollfilm
Baujahr 1951 - 1958
Optik Agfa Agnar 1:4,5/85 mm
Verschluss Vario (1/25 - 1/200 und "B")
Belichtungsmessung ohne
Fokussierung Manuell, 1,0 m - ∞
Blitzanschluss Blitzschuh ohne Mittenkontakt
PC-Buchse am Verschluss

Bis 1952 gab es unter den verschiedenen Isolette Modellen auch die günstige Agfa Isolette V. Die Weiterentwicklung dieser Kamera ist die ähnliche Agfa Isolette I, welche genau die gleiche Ausstattung hat, aber zur besseren Nutzung einen Gehäuseauslöser erhielt. Geblieben ist der bewährte Vario Verschluss mit angesetztem Auslösehebel, somit besitzt dieses Modell zwei Auslöser. Da es sich hier immer noch um eine Einsteigerkamera handelte, wurde auf einen Schieber vor dem Filmsichtfenster verzichtet. Das Gleiche gilt übrigens auch für die sonst übliche Doppelbelichtungssperre. Trotz Allem bekam der Käufer hier für kleines Geld einen wertigen Fotoapparat für sein Geld. Wenn man diese Kamera aus dem günstigen Segment mit ihren Mitbewerbern wie z.B. einer Dacora 1 sieht, fühlt man doch einen qualitativen Vorsprung der Agfa.

Isoletten hier im Museum:
Agfa Isolette V
Agfa Isolette I Vario
Agfa Isolette II Vario
Agfa Isolette II Pronto
Agfa Isolette II Compur-Rapid

© Text und Bilder von Dirk Böhling
home

Beim Überfahren des Bildes mit der Maus,
sehen Sie die Kamera im geschlossen Zustand.
Lippisches Kamera Museum